Mieten Sie eine
möblierte Wohnung
in Düsseldorf

 

Professionelle Vermieter | 100% online | Top Kundenservice

Jetzt Apartment findenJetzt Apartment inserieren

Wohnen auf Zeit in Düsseldorf

Wohnen auf Zeit in Düsseldorf

Düsseldorf ist mit 600.000 Einwohnern die zweitgrößte Stadt und gleichzeitig Hauptstadt des bevölkerungsreichsten Bundeslandes Nordrhein-Westfalen. Zudem ist sie eins der fünf wichtigsten, international verflochtenen Wirtschaftszentren der Bundesrepublik und nach Frankfurt zweitgrößte Banken- und Börsenstadt. Entsprechend viele Firmen und Unternehmen haben hier eine Niederlassung. Hinzu kommt die unmittelbare Nähe zum Ruhrgebiet, das nach wie vor wichtiger Industriestandort ist. Wohnen in Düsseldorf wird für immer mehr Berufstätige ein wichtiges Thema. Hinzu kommt auch noch die Funktion Düsseldorfs als Messestandort. Diese lockt jährlich 1,6 Millionen Fachbesucher in die Stadt, weswegen die Nachfrage nach Apartments auf Zeit hoch ist.

Möblierte Wohnungen in Düsseldorf

Möblierte Wohnungen in Düsseldorf

Mit der Familie in Düsseldorf wohnen

Mit der Familie in Düsseldorf wohnen

Beliebte Stadtteile in Düsseldorf

Düsseldorf ist wichtiger Finanzstandort in Deutschland, aber vor allem Modestadt. Entsprechend haben sich die Stadtteile rund um das Zentrum zu schicken und kreativen Wohngegenden entwickelt. Düsseldorf unterteilt sich in 10 Stadtbezirke, die sich in ihrer Nähe zur Stadtmitte staffeln. Besonders beliebt sind dabei Flingern, Friedrichstadt, Pempelfort und Unterbilk. Wer eine Wohnung auf Zeit in Düsseldorf sucht, findet hier eine Orientierung, was welchen Stadtteil ausmacht.

Wohnen im Szene-Viertel Düsseldorf Flingern

Düsseldorf Flingern besteht aus den beiden Teilen Flingern-Nord und Flingern-Süd. Während im Süden die Industrie und Fabriktätigkeit schon immer einen wichtigen Stellenwert hatte, wurde Düsseldorf Flingern-Nord als Arbeiterwohnquartier genutzt. Die Wohnungen dort zeugen immer noch von dieser Zeit. Große Mehrfamilienhäuser und Wohnblocks aus der Jahrhundertwende prägen das Bild. Doch nicht alles ist gleich geblieben: Anders als sein kleinerer Nachbar, entwickelte sich Flingern-Nord immer mehr zum Düsseldorfer Szene-Viertel. Das Kneipen- und Restaurant-Angebot ist auch über die Grenzen des Stadtteils hinaus beliebt. Hinzu kommen zahlreiche kleine Designer-Läden und Ateliers, die den Flair dieses Stadtteils ausmachen. Doch auch Flingern-Süd holt auf. Hier entsteht aus ehemaligen Industriebauten moderner Wohnraum. Entsprechend siedelt sich immer mehr eine junge und moderne Kunst- und Kreativszene an, wovon das Zakk schon heute fest in der Düsseldorfer Kulturszene etabliert ist. Dieses Vielseitigkeit und trotz Innenstadtnähe erschwingliche Mietpreise machen Flingern vor allem für junge Wohnungssuchende attraktiv.

Stadtteil Düsseldorf Friedrichstadt

Friedrichstadt grenzt unmittelbar an die Düsseldorfer Innenstadt. Auch der Hauptbahnhof ist hervorragend zu erreichen, wodurch der Stadtteil sehr gut an das überregionale Verkehrsnetz angebunden ist. Entsprechend beliebt ist Friedrichstadt und inzwischen mit 18.675 Einwohnern auf 1km² der dichtbesiedelste Teil Düsseldorfs. Ursprünglich wurde Düsseldorf Friedrichstadt am Reisbrett mit der Idee einer Gartenstadt entworfen. Stadtplaner beschlossen im 19 Jhd. einen Stadtteil mit gradlinig verlaufenden Straßenzügen und großzügigen Wohnblöcken zu bauen, die jetzt bei Altbauliebhabern begehrt sind. Heute erinnert an die ursprüngliche Planung vor allem der Fürstenplatz als Freizeit- und Spielplatzanlage, auf den alle Straßen der Umgebung zulaufen und somit den schachbrettartigen Aufbau durchbrechen.

Stadtteil Düsseldorf Pempelfort

Wer das Zentrum für Kunst und Kultur sucht, der ist in Düsseldorf Pempelfort genau richtig. Hier befindet sich eine Vielzahl an Museen, Theatern und anderen kulturellen Einrichtungen. Diese Vielseitigkeit spiegelt sich auch in der Bebauung zwischen schickem Altbau und modernem Wohnquartier wider. Besonders in den letzten Jahren hat die Stadt in Pempelfort immer mehr städtebauliche Projekte realisiert. Eines der wohl größten ist das Projekt „Le Quartier Central“. Im Rahmen dessen wurden 140.000 m² für Wohnungen und 311.000 m² Bürofläche geschaffen. Somit ist es das größte städtebauliche Projekt der Landeshauptstadt. Trotz der hohen Anzahl an Wohnungen und Büros, findet man hier gleichzeitig viele Park- und Gartenanlagen. Gleichzeitig ist man nicht weit vom Zentrum Düsseldorfs entfernt, was Pempelfort zu einem begehrten Stadtteil macht.

Wohnen in Düsseldorf Unterbilk

Besonders in den letzten Jahren hat sich Düsseldorf Unterbilk besonders rasant entwickelt. Neben dem Sitz der Landesregierung war dabei der Umbau des alten Industriehafens ein wichtiger Faktor. Heute ist dieser als Medienhafen bekannt und bietet einer Vielzahl an Medien- und Kreativunternehmen moderne und zentrale Arbeitsflächen. Das machte Düsseldorf Unterbilk zum zentralen Medienstandort der Stadt. Dementsprechend stieg auch die Nachfrage nach Wohnungen. Wohnräume bieten dabei hauptsächlich großzügige Wohnblöcke, welche das Äußere der Straßenzüge in Düsseldorf Unterbilk maßgeblich prägen. Die hohe Nachfrage und das große Angebot machen diesen Teil Düsseldorfs zum am dichtesten besiedelten der Stadt. Neben dem kreativen Flair ist auch die zentrale Lage Unterbilks besonders bei einem jungen Publikum beliebt.

Düsseldorf entdecken

Eines der dichtesten Verkehrsnetze in Europa

Als Zentrum einer der bevölkerungsreichsten Regionen des Landes, bietet Düsseldorf eines der dichtesten Verkehrsnetze in Europa. Dank mehrerer Bahnhöfe, besonders des Hauptbahnhofs und Flughafen-Bahnhofs, ist Düsseldorf sehr gut an den Nah- und Fernverkehr angebunden. Innerhalb der Stadt ist der Nahverkehr durch das dichte ÖPNV-Netz geregelt. Unterschiedliche Busse, S-Bahnen, U-Bahnen und Straßenbahnen verbinden alle Stadtteile miteinander. Der Fahrplan der Rheinbahn kann hier heruntergeladen werden.

Fahrrad- und CarSharing

Um den Nahverkehr in Düsseldorf zu unterstützen, bietet die Stadt sowohl private, als auch städtische Angebote für den Individualverkehr. Sowohl Car- als auch BikeSharing sind fest etabliert im Verkehr in Düsseldorf. Anbieter sind z.B. Drive Now, Car2go und stadtmobil.

Nationale und internationale Anbindung

Als drittgrößter Deutscher Flughafen, ist der Düsseldorf Airport das globale Drehkreuz NRWs. Er verbindet sowohl die Stadt, als auch die Region mit internationalen Zielen. Von der Düsseldorfer Innenstadt spricht man auch von der “10 Minute City”, denn Hauptbahnhof, Flughafen und Autobahnen sind von hier aus in 10 Minuten zu erreichen. Anschluss besteht zu den Autobahnen A3, A46, A52 und A59.

Kunst und Theater

Düsseldorf ist wichtiger Ort in der Kunstszene. Zum einen ist hier die Kunstakademie beheimatet, an der einst Joseph Beuys lehrte. Zudem sind die Kunsthalle und der Kunstpalast (museum kunst palast) angesehene Kunstmuseen. Weiterhin bestehen neben dem Schauspielhaus und der Oper als stadteigene Einrichtungen auch diverse private Theater. Das FFT Düsseldorf gehört dabei zu einem der wichtigsten Häuser der privaten Theaterszene in Deutschland.

Düsseldorfer Sportangebote

In Düsseldorf selbst und in der umliegenden Region ist das Angebot an Aktivitäten äußerst umfangreich. Verschiedene Vereine und Sportanlagen bieten sowohl Mitgliedern als auch anderen Nutzern ein breites Sportangebot. Weiterhin gibt es unzählige Parkanlagen oder die Rheinpromenade, die sich optimal als Joggingstrecken eignen. Einmal im Jahr finden zudem der METRO Marathon Düsseldorf, bei dem etwa 16.000 Läufer teilnehmen, und das Radrennen rund um die Kö statt. Außerdem gehört Düsseldorf zu einem der Austragungsorte des Skilanglauf-Weltcup.

Sehenswürdigkeiten in Düsseldorf

Düsseldorf verfügt über viele Sehenswürdigkeiten. In den letzten Jahren entwickelte sich die Rheinpromenade immer mehr zum Hotspot der Stadt, die verschiedene Sehenswürdigkeiten miteinander verbindet. Eine davon ist der Medienhafen, der sich durch eine moderne Architektur und ein innovatives Feeling auszeichnet. Weiterhin ist Düsseldorf eine der großen Modestädte, wobei die Königsallee, genannt Kö, eine der bekanntesten Einkaufs- und Shoppingmeilen Deutschlands ist. Wer einem umfassenden Blick auf die Metropole werfen möchte, der sollte auf den Fernsehturm steigen. Von dort hat man einen 360° Blick auf die Stadt und ihre Sehenswürdigkeiten. Anschließend lädt die Düsseldorfer Altstadt zum Feierabendbier ein.

Wechselnde Veranstaltungen

Große Veranstaltungen in der Landeshauptstadt sind die Hofgartenkonzerte und der Japantag, an dem sich Düsseldorf in “Japan am Rhein” verwandelt. Neben Spezialitäten aus Japan und Informationen über das Land laufen viele Menschen als Mangas verkleidet durch die Stadt.

Nützliche Apps

Rheinbahn App – Android und iPhone
Die Rheinbahn App bietet Verbindungsauskunft über die Bahnen und Busse des ÖPNV in Düsseldorf, im Kreis Mettmann, im Rheinkreis Neuss und dem gesamten VRR. Der VRR ist der Verkehrsverbund, dem Düsseldorf und benachbarte Städte angehören. Zudem können Sie Ihre Tickets ohne Registrierung über die App erwerben.

Düsseldorf TO GO – Android und iPhone
Düsseldorf TO GO bietet vor allem Touristen alle wichtigen Informationen über die Stadt: Sehenswürdigkeiten, Museen, Stadtführer und aktuelle Veranstaltungen.

Rhein-Taxi – Androidund iPhone
Über diese App lässt sich bequem ein Taxi buchen. Dabei wird die voraussichtliche Ankunftszeit des Taxis angezeigt. Wenn Sie Ihre Zieladresse angeben, ist zudem eine Preisauskunft möglich.

DUS App (Düsseldorf Airport App) – Android und iPhone
Als Pendant zur Rheinbahn App gibt die DUS App Infos zu Ankünften und Abflügen am Flughafen Düsseldorf. Über die Meine-Flug-Funktion erhalten Sie zudem alle Änderungen zu Ihrem Flug.

Messe Düsseldorf App – Android und iPhone
Die Messe App liefert alle relevanten Informationen zur Düsseldorfer Messe. Zudem gibt’s einen interaktiven Hallenplan, damit Sie sich auf dem Messegelände zurecht finden.

Trattoria Porto Cervo Düsseldorf App – Android und iPhone
Pizza, Pasta und co. können Sie bequem per App bestellen beim wahrscheinlich besten Lieferservice der Stadt.

Hilfreiche Links

https://www.duesseldorf.de
duesseldorf.de ist die offizielle Seite der Stadt Düsseldorf. Sie informiert über alle Einrichtungen, öffentlichen oder großen Veranstaltungen, Sehenswürdigkeiten und Nachrichten aus der Stadt.

https://www.duesseldorf-tourismus.de/
Hier erhalten Sie alle wichtigen Touristeninformationen wie Sehenswürdigkeiten, Stadtführungen und Stadtrundfahrten.

http://carsharingduesseldorf.com/
Dieser Vergleich listet alle CarSharing-Anbieter in Düsseldorf und deren Konditionen auf.

https://www.dus.com/de-de
Dies die offizielle Seite des Flughafens Düsseldorf. Neben Abflugs- und Ankunftszeiten bietet sie eine Übersicht über Geschäfte und Services am Airport.

http://www.messe-duesseldorf.de/
Hier erhalten Sie einen Überblick über anstehende Messen in Düsseldorf, den Aufbau des Messegeländes und zur Anreise.

Anmeldeformalitäten in Düsseldorf

Allgemeines

Das Bürgerliche Gesetzbuch definiert den Ort als den Hauptwohnsitz, an dem Sie sich am meisten aufhalten, also der Lebensmittelpunkt ist. Daraus begründet sich bereits eine wichtige Ausnahme: Bei Verheirateten oder Menschen in einer Lebenspartnerschaft ist davon auszugehen, dass die gemeinsame Wohnung der Lebensmittelpunkt ist, auch wenn Sie sich aus beruflichen Gründen überwiegend in einer anderen Stadt aufhalten. Dennoch muss in diesem Fall die Zweitwohnung angemeldet werden.

Fristen

Wie in anderen Städten, gilt, dass Sie innerhalb von 14 Tagen in Düsseldorf beim Einwohnermeldeamt vorstellig werden müssen. Dies kann auch durch eine bevollmächtigte Person geschehen. Die Anmeldung ist gebührenfrei. Sofern Sie persönlich vorsprechen wird die Ummeldung sofort vorgenommen, ein Bearbeitungszeitraum entfällt. Sie sollten für die Anmeldung einen Termin bei einem der Bürgerbüros vereinbaren. Dies können Sie online tun (https://tempus-termine.com/termine/index.php?), telefonisch (0211 – 8999680) oder an einem Terminal in einem der Bürgerbüros.

Unterlagen für die Anmeldung

  • Bei deutscher Staatsangehörigkeit: amtlicher Lichtbildausweis (Personalausweis oder Reisepass). Sofern Sie einen nach dem 1.11.2010 ausgestellten Personalausweis haben, sollten Sie diesen unbedingt mitbringen, damit auf dessen Chip die Adresse geändert werden kann.
  • Bei doppelter Staatsbürgerschaft: alle Nationalpässe
  • Bei anderer Nationalität: der entsprechende Nationalpass mit Aufenthaltsgenehmigung oder Visum Reisepass bzw. Nationalpass) aller Meldepflichtigen und bei Doppelstaatlern alle Nationalpässe. Sollten Sie aus dem Nicht-EU-Ausland zuziehen, müssen Sie sich zudem bei der Ausländerbehörde melden.
  • Bei Anmeldung im Familienverbund: die oben genannten Ausweisdokumente aller zuziehenden Personen
  • Zusätzlich bei Anmeldung durch eine bevollmächtigte Person: Vollmacht und Ausweis der jeweiligen Person, vollständig ausgefüllter Anmeldevordruck mit Unterschrift des Meldepflichtigen.
  • Bei Anmeldung Minderjährigen: Einverständniserklärung der Sorgeberechtigten, sofern diese nicht als Begleitperson mitkommen.
  • Wohnungsgeberbestätigung des Vermieters Ihrer Wohnung auf Zeit

Bitte beachten Sie, dass wir alle Informationen mit größter Sorgfalt zusammengetragen haben, aber aufgrund sich ändernder gesetzlicher Regelungen insbesondere für die Angaben zu Anmeldeformalitäten keine Gewähr übernehmen können. Wenden Sie sich im Zweifelsfall bitte an das Bürgerbüro der Stadt. Vielen Dank.